[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
bummi
Beiträge帖子: 7 | Punkte: 6 | Zuletzt Online: 21.11.2019
Registriert am:
26.12.2015
Geschlecht
keine Angabe
    • bummi hat den Blog Eintrag 从德国经验看“中国威胁论” kommentiert 29.10.2018

      Grundsätzlich sollte jeder wissen, daß es außer den alten DDR-Politikern, keinen einzigen deutschen Politiker gibt, der nicht gelogen hat und nicht lügt. Diese deutschen Politiker sind keine Politiker, sondern reine kriminelle Karrieristen, denen jedes Mittel recht ist, ihr privates Geldsäckel zu füllen.
      Deutschland und Europa sind bereits faschistische Diktaturen, in denen das Leben und die Gesundheit der ausländischen Gäste und der politischen Opposition bedroht sind. Große Teile der Polizei und des Militärs sind aktive Faschisten. Bezahlte Söldnertruppen terrorisieren die Bevölkerung unter polizeilicher Deckung.
      Die Firmen produzieren mit Zwangsarbeitern.
      Sämtliche Einheits - Medien werden über Zwangsgebühren und Subventionen finanziert.
      Die Ausland- und Inlandberichterstattung ist rein faschistisch und restlos verlogen. Das gab es nicht mal unter Goebbels.
      Die Länder im europäischen Umfeld werden ausnahmslos erpresserisch angesprochen und maßlos geplündert.

      Dieses Land ist nach den USA der totale Abschaum der Menschheit!!!!

      kh

    • bummi hat einen neuen Beitrag "wie gross ist der Einfluss der Taiwanesen und so?" geschrieben. 09.01.2016

      Zitat von chinese-in-germany im Beitrag #2
      Zitat von chinese-in-germany im Beitrag #1
      Zitat Zitat von Rotschopf Beitrag anzeigen
      "Oha,
      das könnte vllt doch ganz interessant werden, scheintz!
      Nur eine Frage, wie gross ist der Einfluss der Taiwanesen und so?"


      Jetzt nimmt der Einfluss der Taiwanesen ab, weil die Wirtschaft Taiwans viel weniger als Festlandchinas(<10%?) ist.
      Taiwans Zukunft sollte die Wiedervereinigung mit Festlandchina sein, wenn Festlandchina stark bleibt.


      Der Schritt muß trotzdem, politisch, sehr gut überlegt sein. Man denke z.b. an Hongkong usw., welche von der Größe her, schon erhebliche Probleme verursachten. Kolonialismus und die bekleidende Erziehung in bestimmten Kreisen des Bürgertums, ist schwer zu überwinden und bedarf schon der Dauer einer Generation. Du hast das schön betont: "..wenn Festlandchina stark bleibt.".
      Die positive Entwicklung Chinas wird sich in Taiwan schnell herumsprechen und den gewissen, politischen Druck erzeugen.
      Die Amis wissen das:-))))

      kh

    • bummi hat einen neuen Beitrag "Diese chinesischen Dreckskommunisten schon wieder" geschrieben. 09.01.2016

      Zitat von chinese-in-germany im Beitrag #5
      Zitat von Gast im Beitrag #3
      Entschuldige bitte, daß ich diesen Ton gewählt habe. Der ist unseren lieben Gästen und Genossen natürlich unbekannt, weil sie der deutschen Sprache nicht so mächtig sind, wie es diese Satire erfordert.
      Ich komme aus der ehemaligen DDR und mußte das Land im Zuge der Westannektion, leider verlassen. Kommunisten werden in dem Land, erbarmungslos verfolgt. Auch ehemalige SED-Genossen.
      In unserem Forum lesen sehr viele westdeutsche Mitbürger, die leider eine Erziehung genossen haben, die mit der DDR-Erziehung, nicht das Geringste gemein hat. Aus diesem Grund müssen wir manchmal, den Ausdruck unserer Kommentare, so verfassen, daß es der gemeine Westdeutsche auch begreift.

      Der Beitrag ist, vorsätzlich, in einem sarkastischen Ton verfaßt.

      Die Errungenschaften unserer chinesischen Genossen, sind in meinen Augen, die größten seit dem Verrat an der UdSSR und den damit verbundenen Untergang des Warschauer Vertrages neben dem RGW. In Entbehrung dieser Partnerschaft, haben gerade Länder wie China, Mongolei, Kuba, Nordkorea, Syrien und Libyen, aber auch Vietnam, sozialistische Errungenschaften erreicht, die ihres Gleichen suchen. Dafür gehört diesen Völkern und den KPen, allergrößtes Lob.

      Die Feststellung der chinesischen Mondforschung, daß auf dem Mond nix von den Amis gefunden wurde, ist uns doch eine satirische Bemerkung wert.
      Also, laß uns miteinander, viel Spaß haben in Erwartung von peinlichen Ausflüchten der Westforisten:-)))
      Ich nutze übrigens die Worte "Drecksrussenkommunisten" und "Dreckschinesenkommunisten" bewußt in Anspielung auf die westdeutsche Medienlandschaft, die aktuell, genau diesen Jargon benutzen, um Russen, DDR-Bürger und Chinesen zu qualifizieren.

      Wir feiern die chinesische Monderkundung natürlich.
      Wir feiern das, weil wir jetzt feststellen dürfen, daß der Ami, die vielen Jahre, alle Bürger der westlichen Staatengemeinschaft, belogen hat.
      Das beste daran ist etwas ganz besonderes:
      Alle Bundesbürger und nicht wenige DDR-Bürger, haben die angebliche Mondlandung mit dem ganzen Zirkus drumherum, live, im Fernsehen "bewundert":-))) Und nun fährt ein chinesisches Mondfahrzeug über diese Stelle, wo angeblich der Ami gelandet sein will:-))) Und da liegt nix!
      Mit einem Schlag, sind alle Westdreckfressen, still:-)))

      Liebe Grüße
      bummi



      Hallo bummi,
      Vielen Dank für Deine Antwort, die mir ziemlich lang und schwierig ist, aber jetzt glaube ich, ich habe fast alles verstanden.

      Ich vermute, dass Du für Kommunismus mitfühlend bist, und Du vermisst die ehemalige DDR und UdSSR. Ich bedanke mich für Deines Mitgefühl für China und Deines Lob für Chinas Errunggenschaften.
      Aber, vielleicht enttäuscht heutige China Dich. Für mich ist heutige China nicht ein sozialistisches Land mehr, obwohl die KP noch die Regierungspartei ist. Im vergleich zu China ist Deutschland ein bisschen sozialistischer, oder die skandinavische Länder sind sehr sozialistisch.
      Allerdings hat China in der Vergangenheit große Errungenschaften gemacht, wir müssen die Fakten anerkennen.
      Für Chinas Zukunft gibt es viele ganz unterschiedliche Prognosen. Jetzt ist China schon die zweitgrößte Wirtschaft in der Welt, aber es gibt auch viele schwierige Probleme, besonders öffnet sich die Schere zwischen Arm und Reich, die Umweltschäden, die Korruption und andere Probleme.
      Ich bin persönlich optimistisch für Chinas Zukunft, weil die chinesische Menschen sehr fleißig und intelligent sind, und die KP ist sehr flexibel, sich zu ändern, um ihre Herrschaft fortzusetzen.

      Zusammengefasst ist China ein kompliziertes Land, und Chinas Zukunft ist auch ein schwieriges Thema.
      Aber ich bin froh, alles mit Dir zu diskutieren.


      Ich sehe in China sehr wohl ein sozialistisches Land; auch in der aktuellen Ausformung der "kapitalistischen Produktionsweise".
      Unter Lenin, später Stalin, nannte sich das noch NÖP. In der DDR kannten wir diese Ausformung auch. Der Sozialismus braucht eine starke ökonomische Basis. Es ist unbestreitbar, daß die KP die Kontrolle hat und diese auch ausübt. Ich weiß auch, daß es dem gemeinen Arbeiter, schwer zu vermitteln ist, warum der Stand der Dinge jetzt so ist und nicht vorteilhafter oder besser.
      Generell beobachte ich aber eine Entwicklung, die sehr wohl, Grund zur Hoffnung gibt.

      kh

    • bummi hat einen neuen Beitrag "Paracel-Inseln und den Spratlly-Inseln" geschrieben. 09.01.2016

      Ich sehe die ausübende Hoheit in Form der chinesischen-, als einen Vorteil für alle Staaten, die in dem Raum, direkte Ansprüche hätten.
      China ist damit, sozusagen, die Schutzmacht für dieses Gebiet. Ich bin mir auch sicher, daß China mit den asiatischen Partnern, Lösungen finden wird, die für alle Beteiligten, Vorteile bringen. Den Vorteil sehe ich, in erster Linie, in der gemeinsamen Ausbeutung dort liegender Bodenschätze ohne US-Beteiligung und -abhängigkeiten. Generell hat in dem Raum, ein Ami so wenig verloren wie ein Europäer. Es sei denn, sie überweisen pünktlich ihre Reparationen für die zerbombten, vergifteten Länder, die Millionen Krüppel und Toten. Das USFaschistenregime gehört aus dem Raum ausgeschlossen!

      kh

    • bummi hat einen neuen Beitrag "Paracel-Inseln und den Spratlly-Inseln" geschrieben. 29.12.2015

      Taiwan sehe ich zunächst mal als China an.
      Egal, ob sich da die Tschiang Kai Schek aufhalten oder nicht.
      In wieweit sich Malaysia, das eine sehr kurze Geschichte hat und letztendlich, wie alle anderen genannten Nationen, die es betrifft, da Ansprüche hätten, ist mir etwas...rätselhaft.
      Die Forderungen sind eher kolonialistisch angehaucht und halten sicher, keiner ernsthaften Überprüfung stand.
      Jene, die echte Forderungen hätten, gibt es leider nicht mehr und die sind auch nicht unbedingt Bestandteil der Forderungen:
      https://de.wikipedia.org/wiki/Malaysia
      Der Übersicht halber, reicht da vielleicht der Blick in die Wiki.
      Generell, und das ist auch ein Problem in Afrika, Amerika usw.., ist der Kolonialismus die unbedingte Ursache von irgendwelchen Gebietsstreitigkeiten zwischen den jungen Nationen. Unter sozialistischen Bedingungen, ließe sich das recht leicht klären.

      kh

    • bummi hat einen neuen Beitrag "Diese chinesischen Dreckskommunisten schon wieder" geschrieben. 28.12.2015

      Zitat von chinese-in-germany im Beitrag #2


      Hallo bejaka/bummi,

      Ich bin nicht sicher, ob ich Sie genau verstanden habe.
      bedeuten Sie, dass China amerikanische Technologie geklaut hat, wie die Russen früher getan hatte? Sie glauben nicht, dass China ihres eigenes Mondfahrzeug zu dem Mond schicken könnte?

      Ich denke, vielleicht haben Sie sehr alte Erkenntnis über China. Eigentlich in den letzten dreißig Jahren hat China in allen Bereichen großartige Leistungen gemacht. Viele Menschen, die aktuelle Erkenntnis über China haben, erkennen die Fakten an. Sogar unter der Führung Chairmans Mao hatte China auch viele technische und wissenschaftlische Leistungen erreicht, zum Beispiel, 2015 bekommt die chinesische Pharmakologin Youyou Tu den Medizinnobelpreis für ihre Entdeckung, die Malaria auslösen. Frau Youyou Tu erreichte vor ungefähr funfzig Jahren ihre Leistung, damals war China unter der Führung Chairmans Mao.

      Wenn China Sie interessiert, würde ich gerne Ihnen richtige Informationen über China geben, und wir können über alles diskutieren.

      Grüße,
      chinese-in-germany


      Jetzt kannst Du dem Thread etwas folgen. Wir bekommen jetzt eine Bestätigung geliefert, die ganz genau dem entspricht, was Du bei mir heraus gelesen hast.

      kh

Empfänger接收者
bummi
Betreff:


Text内容:
{[userbook_noactive]}


disconnected Foren-Chat 论坛聊天 Mitglieder Online 1
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz